Topleistung der Vorarlberger Segelflieger


Mit einem starken Auftakt eröffneten die Vorarlberger Segelflieger am Sonntag 22.4.2018 die Flugsaison.

Mit Flügen über 1100 Kilometer, 1000 und 800 Kilometer führten Werner Amann, Sven Kolb und Philipp Wittwer die Vorarlberger Mannschaft auf den zweiten Platz bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Segelflug.

Gestartet wurde Vormittags vom Flugplatz Hohenems und sofort ging es über das Lechtal an der Zugspitze vorbei, unter den Wolken bis zum Achensee und von dort aus zum Wilden Kaiser und dem tief verschneiten Hochkönig. Gewendet wurde nachmittags um 14 Uhr zwischen Maria Zell, Eisenerz und Phyrn-Pass von wo aus es direkt über das Inntal zurück nach Hohenems ging; mit einem Abstecher in die Schweizer Alpen bis kurz vor den Oberalppass Richtung Wallis.

Die gesamte Strecke wurde ohne Motor, nur mit der Kraft von Sonne und Wind zurückgelegt; innerhalb von 9 Stunden und mit einer Schnittgeschwindigkeit von über 100 Km/h.

Ein toller Tag für die Piloten, denn auch in den jeweiligen Klassenwertungen liegen Sven Kolb und Philipp Wittwer damit derzeit auf Platz 1. Die Segelflugsaison dauert jeweils von April bis September. In 7 Klassen für Einzelpiloten und sowie der Mannschaftswertung kämpfen rund 400 Piloten um den Meisterpokal.

 

Werner Amann

 Sven Kolb

 Philipp Wittwer