27. Alpe Adria Segelflugcup 2019

 

25.Mai wurde neutralisiert. Nur einer kam durch in der 106er Klasse

 

Wertungstag – 26.Mai

Offene Klasse: Abflugpunkt, Himmelberg über Friesach, Greifenburg- Karawankentunnel, Tiffen und zurück nach Feldkirchen. Aufgabenlänge 225 km mit einer Zeit von 2:30h.

106er Klasse: Abflugpunkt Steindorf, Mayerhofen, Laas, Tiffen und zurück nach Feldkirchen. Aufgabenlänge 233 km mit einer Zeit von 2:15h.

 

Es folgten 4 Regentage ☹

 

Wertungstag - 31.Mai

In der offenen Klasse wurde eine Strecke über rd. 400km ausgeschrieben mit dem Abflugpunkt Himmelberg, nach Wals, Karawankentunnel, Tiffen und zurück nach Feldkirchen.

In der 106er Klasse wurde eine Strecke mit rd. 320km ausgeschrieben mit Abflugpunkt Steindorf, den Wendepunkten Toblacher See, Klagenfurter Hütte, Tiffen und zurück nach Feldkirchen.

 

Wertungstag – 1.Juni

Aufgrund des Wetters (nach einigen Ruhetage) wurde der letzte Tag voll ausgenützt.

Offene Klasse: 463km mit Abflugpunkt Himmelberg, nach Lusone, Seebergsattel, Oswaldiberg, Tiffen und zurück nach Feldkirchen. Aufgabenzeit 3:45h.

106er Klasse: Abflugpunkt Steindorf zum Doblachersee, Eisenkapplerhütte, Oswaldiberg, Tiffen und zurück nach Feldkirchen. 380km bei einer Aufgabenzeit von 3:15h.

 

Siegerehrung nach insgesamt 4 Wertungstagen:

Offenen Klasse: 3. Platz Thomas Krüger 2. Platz Sven Kolb 1. Platz Reinhard Haggenmueller

106er Klasse: 3. Platz Georg Falkensammer 2. Platz Eduard Supersperger 1. Platz Martin Pirker

 

Wir gratulieren!

 

Hanno Ölz